Was tun bei einer Fettexplosion?

E-Mail Drucken PDF

30 Feuerwehrleute lernten in Lohfelden, wie man Kindern den Brandschutz nahebringt.
Kinder und Jugendliche verursachen in Deutschland pro Tag 20 Brände. Jedes Jahr kommen bundesweit 200 Kinder bei Bränden ums Leben. Solche traurigen Zahlen sind für Feuerwehrleute im Landkreis Kassel Ansporn, in Kindergärten und Schulen vor der verheerenden Wirkung von Feuer und Rauchausbreitung zu warnen.

Der Förderverein Brandschutzaufklärung hat jetzt 30 Brandschützer aus dem Kreis Kassel während eines Wochenendseminars im Feuerwehrhaus Lohfelden-Ochshausen für ihre vorbeugenden Aufgaben in Schulen, Kindergärten und Betrieben fit gemacht.alt
Brandbekämpfung: Feuerwehrfrau Heike Hergarten von der Lohfeldener Wehr zeigt den Umgang mit einem Feuerlöscher. Mit auf dem Bild ist der Vorsitzende des Fördervereins Brandschutzaufklärung, Udo Schaffland (Dritter von links).Foto: Feuerwehr/nh

In Arbeitsgruppen erfuhren die Feuerwehrmänner und -frauen von den Ausbildern Udo Schaffland, Tobias Sommer und Andreas Joksch, wie man brandschutztechnisches Wissen kindgerecht weitergibt und Schülern lebenswichtiges Verhalten spielerisch nahebringt.
„Wir sehen uns in der Rolle von Aufklärern, die auch Erwachsene fundiert über Brandgefahren und die Verhinderung von Schadenfeuern und Explosionen informieren“, sagte Vorsitzender Udo Schaffland, der seit 2003 im Landkreis an der Spitze des in Hessen einmaligen Fördervereins für die ehrenamtliche Brandschutzaufklärung steht.
In Lohfelden standen neben Brandschutzerziehung und Aufklärung die Unfallverhütung, rechtliche Grundlagen und praktische Übungen auf dem Ausbildungsplan. Eine Unterrichtseinheit widmeten die Ausbilder der Fettexplosion. Die tritt auf, wenn man einen Fettbrand mit Wasser zu löschen versucht. Die explosionsartige Verdampfung reißt das brennende Fett mit dem Wasserdampf aus dem Behälter. Meist mit verheerender Wirkung für den Löschenden. Besser sei es, einen Deckel draufzumachen oder das Feuer mit einer Decke zu ersticken, wurde den Seminarteilnehmern in Lohfelden vermittelt. (ppw/ HNA)