Übung muss sein

E-Mail Drucken PDF

Neben der alljährlichen Blockausbildung in Oberaula, haben wir natürlich auch regelmäßige Übungsdienste am Standort in Lohfelden.

Übungen finden jeden zweiten Mittwoch (ungerade Woche) von 18:30h bis 20:30h und jeden zweiten Freitag (gerade Woche) von 18:30h bis 20:30h statt. Treffen ist jeweils eine viertel Stunde vorher.

Anfang des Jahres wird von der Abteilung Ausbildung ein Ausbildungsplan ausgearbeitet in dem festgelegt wird, wer, wann, was für ein Thema im Übungsdienst behandelt.

Wir werden ausgebildet in den Themen FwDV 1 Knoten und Stiche, persönliche Schutzausrüstung, Wasserführende Armaturen, FwDV 3 - allgemeine Angriffsübungen + technische Hilfeleistung, FwDV 7 - Atemschutzausbildung, FwDV10 - Leiterübungen, Verkehrsunfall, Umgang mit Brandmeldeanlagen, Türöffnen und Maschinistenausbildung, diese Themen werden meist in sorgfältig ausgearbeitete Übungen gepackt, damit jeder, egal mit welcher Ausbildung gefordert wird und etwas lernt.

 

Außerdem üben wir mehmalsl im Jahr zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Söhrewald.

 

Nicht zu vergessen sind die Alarmübungen, die von der Feuerwehrführung ausgearbeitet werden. Meist finden diese an Wochenenden statt oder Abends unter der Woche, da angestrebt wird, möglichst viele Personen vor Ort zu haben und es auch für die Personen besser ist, die berufstätig sind. Die Alarmübungen finden meist in den Bereichen der Technischen Hilfeleistung und Gefahrgut statt, aber auch mit den Themenschwerpunkten Menschenrettung und Brandbekämpfung.

 

Auch zu unserer Ausbildung gehört der regelmäßige Erste Hilfe Lehrgang, den alle aktiven Kameradem alle zwei Jahre machen müssen. Wie man sieht, sind es sehr viele verschiedene Themen, die wir in unseren Übungen behandeln müssen, das macht die Arbeit bei der Feuerwehr unheimlich interessant, vielfältig aber es stellt auch sehr hohe Ansprüche an die Ausbilder und die Mannschaft. Deswegen heißt es: „Übung muss sein“.