Technischer Dienst

E-Mail Drucken PDF

Was ist das?

In vielen Feuerwehren wird noch der Begriff „Arbeitsdienst“ verwendet. Ob es technischer Dienst oder Arbeitsdienst heißt, ist egal. Die Aufgaben, die in diesen Diensten erledigt werden müssen, sind sehr vielfältig und erforderlich. In einigen Feuerwehren gibt es hauptamtliche Feuerwehrkameraden, die sich während ihrer Arbeitszeit tagsüber um alle anfallenden Arbeiten kümmern können.

Bei uns, in Lohfelden, müssen Wartungs –, Reparatur – und Pflegearbeiten an den alle 14 Tage stattfindenten Diensten erledigt werden. Bei wichtigen Reparaturen werden selbstverständlich zwischen diesen Diensten zusätzliche Arbeiten ausgeführt. Die Funktion aller feuerwehrtechnischen Gerätschaften und der Fahrzeuge steht dabei an erster Stelle. Technischer Dienst ist immer mittwochs (gerade Woche) von 18:30h bis 20:30h.

 

Überprüfung der Funkgeräte und Handlampen wird wöchentlich durchgeführt. Alle 4 Wochen müssen Stromaggregate, Tauchpumpen, die Handmembranpumpe und Fahrzeugpumpen welche im LF 8/6 eingebaute 8/8 (Pumpenleistung 800 Liter bei 8 bar pro Minute) und die im TLF 16/25 eingebaute 16/8 (Pumpenleistung 1600 Liter bei 8 bar pro Minute) überprüft werden. Nach der Häufigkeit der Einsätze werden unsere Fahrzeuge nach dem Begriff „WOLKE“ überprüft. WOLKE ist die Abkürzung für Wasser, Öl, Luft, Kraftstoff und Elektrizität. Unsere Gerätewarte überprüfen zusätzlich einmal im Jahr unsere Leitern und Sicherheitsleinen.

 

Des Weiteren wird ein Auge auf das Verfallsdatum von unseren Feuerwehrhelmen und Sicherheitsgurten geworfen. Fahrzeugpflege und Hauptuntersuchungen durch den TÜV müssen ebenfalls erfolgen. Unser Feuerwehrhaus darf bei den Diensten auch nicht vergessen werden. Rasenpflege, Blumenrabatten pflegen, Fahrzeughalle fegen, Malerarbeiten, Tapezierarbeiten – die Liste könnte noch weiter geführt werden.

Bei dieser Vielfältigkeit der anfallenden Arbeiten können unsere beiden Gerätewarte dieses Pensum an Arbeit nicht allein bewältigen. Deswegen werden sie von den aktiven Kameraden unterstützt. Als Dank gibt es einmal im Jahr einen Abend, an dem unsere Gerätewarte uns zum Essen einladen.