2013 Atemschutzausbildung

E-Mail Drucken PDF

Am Sonntag, den 23.06.2013 um 09:30 Uhr trafen sich die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Lohfelden zur Ausbildung am Feuerwehrhaus. Nach einer kurzen Lageeinweisung der Führungskräfte fuhren wir mit zwei Fahrzeugen zum Übungsobjekt. Angenommen wurde ein Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus im zweiten Obergeschoss mit zwei verletzten Personen. Die verletzten Personen wurden von zwei Jugendfeuerwehrmitgliedern gespielt. Nachdem der Einsatzleiter seine erste Erkundung abgeschlossen hatte, gab er die Befehle an seine Führungskräfte und der Mannschaft.

Der Angriffstrupp und der Wassertrupp des ersten Fahrzeuges übernahmen die Menschenrettung und die Brandbekämpfung. Sie rüsteten sich mit Atemschutz aus und gingen mit einem C-Rohr in das Gebäude vor. Die Trupps von dem zweiten Fahrzeug übernahmen den Aufbau der Löschwasserversorgung und brachten unteranderem einen Druckbelüfter in Stellung. Als der Angriffstrupp und der Wassertrupp im zweiten Obergeschoss angekommen waren suchte ein Trupp nach den vermissten Personen und ein Trupp hat mit der Brandbekämpfung begonnen. Nach kurzer Zeit wurde eine Person im stark verqualmten Raum gefunden und vor das Gebäude in Sicherheit gebracht. Die zweite Person konnte sich vor dem Qualm auf den Balkon retten. Diese war außerhalb des Gefahrbereichs und wurde von der Mannschaft des zweiten Fahrzeuges über eine tragbare Leiter vom Balkon gerettet. Da die vermissten Personen gerettet wurden und das Feuer gelöscht wurde war das Übungsziel erreicht. Im Anschluss wurden die Gerätschaften wieder Einsatzbereit auf den Fahrzeugen verladen und man hat sich vor dem Gebäude zu einer kurzen Nachbesprechung getroffen. Nach der Besprechung ging es noch einmal in einen verqualmten Raum und jeder Teilnehmer konnte mit der Wärmebildkamera das suchen von Personen üben. Der Umgang mit dem neuen mobilen Rauchverschluss wurde ebenfalls trainiert. Bedanken möchten wir uns bei Hans-Jürgen Fehr für die bereit gestellten Erfrischungsgetränke und die zur Verfügung gestellten Räume.